Bestens versorgt.

1.200 Kommunen und kommunale Einrichtungen aus Westfalen-Lippe greifen auf die Dienstleistung der kvw zurück. Damit vertrauen sie die Berechnung und Auszahlung von Beamtenpensionen, Beihilfen, Kindergeld, Betriebsrenten und die staatlich geförderten PlusPunktRenten gut einer halben Million kommunaler Beschäftigter den kvw an. Mit ihrem Leistungsangebot verstehen sich die kvw als der starke Partner für das Personalgeschäft ihrer kommunalen Mitglieder in Westfalen-Lippe.

Betriebsrente: Neue Urteile des BGH zu den Startgutschriften

Die Neuregelung zur Berechnung der Startgutschriften ist durch zwei Urteile des BGH vom 9. März 2016 (IV ZR 9/15 und IV ZR 168/15) für unwirksam erklärt worden.

Der IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs ist zu dem Ergebnis gelangt, die den Klägern erteilten Startgutschriften legten deren Rentenanwartschaften weiterhin nicht verbindlich fest, weil auch die geänderte Satzungsregelung zur Ermittlung der Startgutschriften rentenferner Versicherter gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoße.


Weitere Informationen

Beamtenversorgung: DRModG NRW seit 01.07.2016 in Kraft

Das Dienstrechtsmodernisierungsgesetz
(DRModG) NRW ist zum 01.07.2016 in Kraft getreten.
Die kvw-Beamtenversorgung wird die rechtlichen Änderungen so zeitnah wie möglich umsetzen. Erste Maßnahmen werden voraussichtlich bereits zum 01.08.2016 durchgeführt. Diese können die Versorgungsempfänger dann den Versorgungsmitteilungen entnehmen.

Die Mitglieder und Versorgungsempfänger erhalten in den nächsten Wochen ein Rundschreiben mit genaueren Informationen.

Mehr zu den rechtlichen Änderungen können Sie auch in den anliegenden Skripten erfahren.

LBG
Besoldung
Versorgung
Versorgungslastenverteilung NRW
Erlass des Finanzministeriums: Antragserfordernis zur Anerkennung ruhegehaltfähiger Dienstzeiten

Aktuelles

Beihilfekasse: Informationen zum Bearbeitungsstand

Derzeit werden 88 % der bei den kvw eingegangenen Anträge auf Zahlung einer Beihilfe innerhalb des Serviceziels von 10 Arbeitstagen bearbeitet.

(Stand: 04.12.2016)

Betriebsrente: Anpassung zum 01. Juli 2016 um 1 %

Die Brutto-Betriebsrenten sind zum 01. Juli 2016 wieder um 1 % erhöht worden. Solange die Erhöhung unverändert 1 % jährlich beträgt, werden keine Mitteilungen zur Anpassung versandt. Auf Anfrage senden wir Ihnen jedoch gerne einen Nachweis zu.

Beamtenversorgung: Besoldungs- und Versorgungserhöhung

Informationen zum Gesetz über die Anpassung der Dienst- und Versorgungsbezüge 2015/2016.

mehr

kvw - Bei Ihnen vor Ort

Ob Infostände auf Ihren Hausmessen, z. B. an Gesundheitstagen, oder individuelle Beratungsgespräche für Ihre Beschäftigten, Kurzpräsentationen in Veranstaltungen wie Personal- oder Betriebsversammlungen oder Schulungen zu speziellen Themen, bspw. Meldeverfahren. Konzipieren und finden Sie Ihre Veranstaltungen zu Altersversorgung, Beihilfe und Kindergeld.

Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit.

Seminare & Veranstaltungen

Seminare zur Betriebsrente
bei uns:

// Meldeverfahren nach DATÜV-ZVE

// Leistungsrecht

// Versicherungsrecht

mehr >>

 

Individuelle Veranstaltungen

Planen Sie mit uns Veranstaltungen zu Beamtenversorgung, Betriebsrente, Beihilfe und Kindergeld, Pensionsrückstellungen und Versorgungsfonds – Kontaktieren Sie uns!

mehr >>

So erreichen Sie uns

Das Foto zeigt den Eingangsbereich des kvw-Gebäudes

kvw - Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe

Tel.:      (0251) 591-6749

Fax.:     (0251) 591-5915

E-Mail:   kvw@kvw-muenster.de

 

Montag-Donnerstag:
08.30-12.30 und 14.00-15.30

Freitag:
08.30-12.30

 

Kontakte für Anspruchsberechtigte

Kontakte für Arbeitgeber