Gut, dass Sie Ansprüche haben

1.200 Kommunen und kommunale Einrichtungen aus Westfalen-Lippe greifen auf die Dienstleistung der kvw zurück. Damit vertrauen sie die Berechnung und Auszahlung von Beamtenpensionen, Beihilfen, Kindergeld, Betriebsrenten und die staatlich geförderten PlusPunktRenten für ihre 470.000 kommunalen Beschäftigten den kvw an. Mit ihrem Leistungsangebot verstehen sich die kvw als der starke Partner für das Personalgeschäft ihrer kommunalen Mitglieder in Westfalen-Lippe.

                                           

Kindergeld: Erhöhung des Kindergeldes

Durch das Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags vom 16. Juli 2015 wird das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro erhöht. Für die ersten beiden Kinder beträgt das Kindergeld nun jeweils 188 €, für das dritte Kind 194 € und für das vierte und jedes weitere Kind 219 €.

Die Kommunalen Versorgungskassen Westfalen-Lippe zahlen ihren Kindergeldberechtigten das rückwirkend erhöhte Kindergeld zum 01.10.2015 aus.

Fälle, in denen nicht im gesamten Jahr 2015 Kindergeld von hier gezahlt wurde, müssen im Einzelfall geprüft werden. Hier kann es zu einer späteren Auszahlung kommen.

Ab dem 01.01.2016 erhöht sich das Kindergeld nochmals um jeweils 2 € monatlich pro Kind.

Beamtenversorgung: Besoldungs- und Versorgungserhöhung

Informationen zum geplanten Gesetz über die Anpassung der Dienst- und Versorgungsbezüge 2015/2016.

mehr

 

Aktuelles

Beihilfekasse: Informationen zum Bearbeitungsstand

Wir bearbeiten derzeit die Beihilfeanträge, die zwischen dem 30.07. und 05.08.2015 bei uns eingegangen sind (14.08.2015).

Hiervon unabhängig erfolgt die Bearbeitung zahlreicher Anträge wesentlich zeitnäher.

Das Rentenpaket 2014 der DRV: Rente ab 63

Bei der "neuen Rente ab 63" haben Sie vorbehaltlich der aktuellen Rechtslage Anspruch auf die Betriebsrente aus der kvw-Zusatzversorgung.

Link: FAQ-Seite - Welche Auswirkungen hat das DRV-Rentenpaket 2014 auf die Zusatzversorgung

 

Beihilfekasse: Abschläge auf Pflegebeihilfen

Zum 01.07.2014 hat die kvw-Beihilfekasse die Abschlagszahlungen auf das Pflegegeld umgestellt und zeitgleich Abschlagszahlungen auf Aufwendungen im Rahmen der stationären Pflege eingeführt.

zum Rundschreiben 02/2014

kvw - Bei Ihnen vor Ort

Ob Infostände auf Ihren Hausmessen, z. B. an Gesundheitstagen, oder individuelle Beratungsgespräche für Ihre Beschäftigten, Kurzpräsentationen in Veranstaltungen wie Personal- oder Betriebsversammlungen oder Schulungen zu speziellen Themen, bspw. Meldeverfahren. Konzipieren und finden Sie Ihre Veranstaltungen zu Altersversorgung, Beihilfe und Kindergeld.

Hier erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit.

Seminare & Veranstaltungen

Seminare zur Betriebsrente
bei uns:

// Meldeverfahren nach DATÜV-ZVE

// Leistungsrecht

// Versicherungsrecht

mehr >>

 

Individuelle Veranstaltungen

Planen Sie mit uns Veranstaltungen zu Beamtenversorgung, Betriebsrente, Beihilfe und Kindergeld, Pensionsrückstellungen und Versorgungsfonds – Kontaktieren Sie uns!

mehr >>

So erreichen Sie uns

Das Foto zeigt den Eingangsbereich des kvw-Gebäudes

kvw - Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe

Tel.:      (0251) 591-6749

Fax.:     (0251) 591-5915

E-Mail:   kvw@kvw-muenster.de

 

Montag-Donnerstag:
08.30-12.30 und 14.00-15.30

Freitag:
08.30-12.30

 

Kontakte für Anspruchsberechtigte

Kontakte für Arbeitgeber