Mit dem Kindergeld sollen Familien mit Kindern unterstützt und finanziell entlastet werden. Das Kindergeld ist seit 1996 eine Steuerleistung und wird monatlich als vorweggenommene Steuerentlastung gezahlt.

Zuständige Familienkassen für Angehörige des öffentlichen Dienstes sind die jeweiligen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber. Diese können die in Nordrhein-Westfalen eingerichteten Landesfamilienkassen mit der Bearbeitung des Kindergeldes für ihre Beschäftigten beauftragen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf den folgenden Seiten oder im Kindergeldmerkblatt.

Neu

Erhöhung des Kindergeldes

Zum 01. Januar 2018 hat sich das Kindergeld um 2 Euro monatlich pro Kind erhöht. Für die ersten beiden Kinder beträgt das Kindergeld jeweils 194 Euro, für das dritte Kind 200 Euro und für das vierte und jedes weitere Kind 225 Euro.

 

Wichtige Änderung ab 2018:

Rückwirkende Kindergeldzahlung nur noch für sechs Monate möglich

Bei Kindergeldanträgen, die nach dem 31.12.2017 bei der Familienkasse eingehen, wird Kindergeld rückwirkend längstens für die letzten sechs Monate vor Beginn des Monats gezahlt, in dem der Antrag bei der zuständigen Familienkasse eingegangen ist.

Rechtsgrundlage hierfür ist § 66 Abs. 3 Einkommensteuergesetz (EStG), welcher durch das Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz ab dem 01.01.2018 eingeführt wird.

Daher empfehlen wir Ihnen, Kindergeldanträge zeitnah zu stellen. Fehlende Unterlagen können Sie nachreichen.

Haben Sie Fragen?



*Pflichtangabe

Bei Kontaktaufnahme mit uns, z.B. per Kontaktformular, werden die Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

kvw-Familienkasse

Ihren direkten Ansprechpartner finden Sie hier:

Kontakt zu den Ansprechpartnern

 

 

kvw-Familienkasse

Postanschrift:

Postfach 8228, 48044 Münster

 

Besucheranschrift:

Zumsandestr. 12, 48145 Münster

 

Tel.:      (0251) 591-6749

Fax.:     (0251) 591-5476

E-Mail:   kvw@kvw-muenster.de