Bestens versorgt!

Die kvw sind seit 1885 Dienstleister für Kommunen sowie kommunale Einrichtungen bzw. kommunale Unternehmen und deren Beschäftigte in der Region Westfalen-Lippe für die Personaldienstleistungen:

  • Beamtenversorgung
  • Beihilfen
  • Betriebsrente
  • Kindergeld
  • Pensionsrückstellungen
  • Finanzierung von Pensionsrückstellungen (Versorgungsfonds)

Die Geschäftsführung der kvw liegt beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Der jeweilige Direktor des LWL ist gleichzeitig der Leiter der kvw. Die kvw sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft kommunale und kirchliche Altersversorgung e.V. (AKA) in München. Die AKA bündelt die Interessen der Versorgungs- und Zusatzversorgungskassen auf Bundesebene. Aufsichtsbehörde ist das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen. Aufsichtsgremien der Kassen sind der Verwaltungsrat für die Beamtenversorgung, Beihilfekasse und Familienkasse sowie der Kassenausschuss für die Zusatzversorgung.

Nähe & Kompetenz: Die kvw stellen sich vor

1.200 Kommunen und kommunale Einrichtungen in Westfalen-Lippe verlassen sich auf die kvw. Über 250 kvw-Beschäftigte betreuen und beraten gut eine halbe Million kommunale Beschäftigte in Sachen Beamtenversorgung, Betriebsrenten, Beihilfen und Kindergeld. Pro Jahr zahlen die kvw Leistungen von mehr als einer Milliarde Euro aus.

Das Foto zeigt die Mitarbeiter/-innen der kvw
372 Mio. Euro

Rentenleistungen

205.000

Beihilfeanträge

20.000

Aktive Beamtinnen und Beamte

33 Mio. Euro

Kindergeldleistungen

So erreichen Sie uns

Das Bild zeigt den Eingang des kvw-Gebäudes

kvw - Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe

Tel.:      (0251) 591-6749

Fax.:     (0251) 591-5915

E-Mail:   kvw@kvw-muenster.de

 

Montag-Donnerstag:
08.30-12.30 und 14.00-15.30

Freitag:
08.30-12.30

 

Kontakte für Anspruchsberechtigte

Kontakte für Arbeitgeber