Welche Verwaltungskosten fallen an?

Die Verwaltungskostenbeiträge pro Kind und Jahr betragen zur Zeit 40 €. Gerechnet werden dabei die Kinder, für die ein Berechtigter innerhalb eines Jahres mindestens einen Monat lang einen Kindergeldanspruch hatte. Über die Festsetzung und Anpassung ihrer Höhe entscheidet der Verwaltungsrat (§ 46 der Satzung der Kommunalen Versorgungskassen Westfalen-Lippe). Bei einer Mitgliedschaft von weniger als 12 Monaten reduziert sich der Verwaltungskostenbeitrag anteilig. Im Regelfall wird 1 x pro Jahr abgerechnet. Vierteljährlich werden Abschlagszahlungen fällig.

Unsere Fallkosten konnten seit dem Jahr 2007 stabil gehalten werden. Sie belasten die Haushalte unserer Mitglieder nur in Höhe der tatsächlichen Fallzahlen. Eigene Personal- und Fortbildungskosten fallen vor Ort nicht mehr an. Insbesondere vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sowohl bei den Fallzahlen als auch im eigenen Personalbereich kann die Abgabe der Kindergeldbearbeitung eine Überlegung wert sein.

 

Das Bild zeigt eine Figur, die ein 1-Euro-Stück festhält.