Unsere Mitglieder sind Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes sowie Unternehmen, die kommunale Aufgaben erfüllen. Per Tarifvertrag sind sie dazu verpflichtet, ihren Beschäftigten eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenen-versorgung zu gewähren. Die kvw-Zusatzversorgung steht ihren Mitgliedern und den Versicherten als Dienstleister zur Seite.

Ihre tariflich festgelegte Betriebsrente können die Beschäftigten in Form unserer PlusPunktRente mit freiwilligen Beiträgen weiter erhöhen.

Arbeitgeberfinanzierte Pflichtversicherung

Die Betriebsrente gehört zur zweiten Schicht der Altersvorsorge und ist für den öffentlichen Dienst tarifvertraglich in § 25 TVöD verankert. Die Betriebsrente ist neben der gesetzlichen Rente oder einer berufsständischen Versorgung ein weiterer wichtiger Baustein der späteren Altersversorgung.

Ein Rentenanspruch entsteht als Altersrente sowie als Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenrente.

Freiwillige Versicherung kvw-PlusPunktRente

Durch den Abschluss einer PlusPunktRente können Ihre Beschäftigten durch eigene Beitragszahlungen einen weiteren Baustein Ihrer späteren Altersversorgung aufbauen. Ihre Beschäftigten haben die Wahl zwischen den staatlichen Fördermöglichkeiten der Entgeltumwandlung und Riester-Rente oder einem Tarif ohne Förderung der Beiträge, aber mit Steuervorteilen im Rentenalter.

Informieren Sie sich hier weiter

Aktuelles

Schreiben von BMF und Sozialversicherern

Die steuerliche und beitragsrechtliche Behandlung von Aufwendungen zur betrieblichen Altersversorgung wird regelmäßig durch Rundschreiben der obersten Finanzverwaltung sowie der Spitzenorganisationen der Sozial-versicherung zusammengefasst und kommentiert.

 

 

Rente mit 63

Bei der "neuen Rente mit 63" besteht vorbehaltlich der aktuellen Rechtslage der Anspruch auf die Betriebsrente aus der kvw-Zusatzversorgung.

mehr

3. Änderung vom 28. November 2016 der Neufassung der kvw-Satzung vom 24.11.2014

Die kvw-S wurde redaktionell an die Vorschriften des Handbuchs der Rechtsförmlichkeit angepasst.
Darüber hinaus wurde die sprachliche Gleichbehandlung von Frauen und Männern umgesetzt. Mehr...

Bedeutung und Entwicklung der betrieblichen Altersvorsorge

Die Bedeutung der betrieblichen Altersvorsorge nimmt zu. Bei der gesetzlichen Rentenversicherung wurden in den vergangenen Jahren deutliche Reformen auf den Weg gebracht. Die zunehmende Senkung der staatlichen Bezüge im Rentenalter machen es für immer mehr Beschäftigte notwendig, im Erwerbsleben weitere Bausteine für ihre Altersvorsorge aufzubauen.

 

Entwicklung des durchschnittlichen Netto-Rentenniveaus bis 2030
Entwicklung des durchschnittlichen Netto-Rentenniveaus bis 2030
Altersstruktur der Pflichtversicherten
Altersstruktur der Pflichtversicherten

Die Mitglieder der kvw-Zusatzversorgung

Karte des  Geschäftsgebietes der kvw
Zahlen und Fakten
857 Mitglieder

aus der Region Westfalen-Lippe

über 374.000

Versicherte

über 85.000

Rentnerinnen und Rentner

über 372 Mio. €

ausgezahlte Renten

Rechtsformen der Mitglieder (AV I und AV II)

Verteilung der Versicherten und Rentner auf die Rechtsformen der Mitglieder
Verteilung der Versicherten und Rentner auf die Rechtsformen der Mitglieder

Haben Sie Fragen zu...?

Mitgliederberatung und Öffentlichkeitsarbeit, Satzungsangelegenheiten, Veranstaltungen

Friederich Stratmann (Gruppenleiter) (0251) 591-4982 f.stratmann@kvw-muenster.de
Stefan Plesker (0251) 591-4765 s.plesker@kvw-muenster.de

Interessieren Sie sich für...?

Mitgliederberatung und Öffentlichkeitsarbeit, Seminare und Informationsveranstaltungen

Heidrun Kreienschulte (0251) 591-4957 h.kreienschulte@kvw-muenster.de

Möchten Sie etwas anfordern...?

Versicherungsmathematische Gutachten

Joachim Sycha-Maug (0251) 591-4783 j.sycha-maug@kvw-muenster.de

Benötigen Sie Informationen...?

Versorgungsausgleich, Klagen und Einsprüche von Versicherten und Rentnern

Fritz Held (0251) 591-4926 f.held@kvw-muenster.de

Haben Sie Fragen in der Sachbearbeitung des Versicherungs- und Leistungsrechts... ?

Servicebereich Versicherung

Servicenummer (0251) 591-5566 versicherung@kvw-muenster.de

Servicebereich Rente

Servicenummer (0251) 591-4455 rente@kvw-muenster.de